UA-138847335-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

SchleimiSchleimi

 

  Kobold Schleimi erzählt Geschichte und Geschichten aus Pforze:

 
 
 
 
 

Erhellende Informationen über das kleine Häusle an der Barfüßerkirche

 

BarfüßerkircheBarfüßerkirche

Schon um 1620 beklagten sich die Franziskaner-Mönche, dass am Chor ihrer Kirche eine kleine Schmiede stand.

Der Schmied soll durch sein unbotmäßiges Gehämmere und Geklopfe die frommen Andachten gestört haben.

Doch der Schmied konterte rotzfrech, dass ihn das Läuten der Kirchenglocken ebenfalls störe.Dagegen wäre das Plingpling bei seiner Schmiedearbeit harmlos.

Und er bekam recht! Das Häusle stand bis in die Neuzeit. Der Hauptbetrieb war aber in der Barfüßer-Gasse 5.

Was mich anfangs verwirrte war, dass der Schmied den Namen Schuhmacher trug.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 BarfüßerkircheBarfüßerkirche

BarfüßerkircheBarfüßerkirche

 

  ____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 Einweihung des Wartbergfreibades

Die Einweihung des Wartbergfreibades fiel buchstäblich ins Wasser.Das war am 21. Mai 1966. Doch dann hatten wir einen Jahrhundert-Sommer und der banzige Schleimi war braun wie ein Negerle. Nun ja, wenn man jeden Tag stundenlang Ringtennis und Schnürles spielt ist das ja kein Wunder. Den Eintritt finanzierte ich mit 15 Minuten Abfall einsammeln bevor das Freibad schloss. Legendär waren die Landjäger mit Doppelweck!

Einweihung des WartbergfreibadesEinweihung des Wartbergfreibades

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?